ExPro – Und was interessiert euch so?

Seit mehreren Jahren gibt es sie schon – EXPRO-Tage am EGL. Mehrere über das Schuljahr verteilt – Zeit für Exkursionen und Projekte.

IMG_1806Tage, an denen Schule noch lebendiger ist als ohnehin schon: Leckerer Duft überall, er strömt aus den Lehmbacköfen, die vor den Sommerferien im Wangeliner Garten mit eigenem Kopf entworfen und eigenhändig produziert wurden. Gewaltige Objekte, inzwischen getrocknet, werden befeuert, Teig wird geknetet, um die frischen Brote und Backwaren anschließend gemeinsam zu essen.  Eine weitere Schülergruppe ist an den Weidenhütten auf dem Schulhof beschäftigt, die frischen, hoch schießenden Jahrestriebe müssen eingeflochten werden. Engagiert widmen sie sich der Herausforderung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Politische Luft schnuppern – Unsere Exkursion nach Berlin

Bartsch Dietmar 10.09.2018Am Montag, dem 04.09.2018, haben wir (die Klassen 9a und 10a) auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dietmar Bartsch die Gelegenheit bekommen, nach Berlin zu reisen, um mehr über den Bundestag zu erfahren und um Politik hautnah zu erleben.

In aller Frühe und bereit für den Tag starteten wir unsere Reise um 6:30 Uhr am ZOB in Lübz. Die dreistündige Fahrt nutzten wir, um unsere Gesangskünste unter Beweis zu stellen, bevor wir die Möglichkeit bekamen, im Paul-Löbe-Haus ins Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Friedrich Straetmanns (Die Linke) zu kommen.  Er erklärte uns, wie die Arbeit im Bundestag abläuft, wie sich der Arbeitstag eines Abgeordneten gestaltet und welche Möglichkeiten der politischen Beteiligung wir haben. Nach dem Gespräch stand ein Fototermin mit Herrn Straetmanns und allen Mitreisenden an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Das Eldenburg-Gymnasium als Partnerschule von Yad Vashem

Nach der Unterschrift Aufstellung zum Fotoshooting (v.l.): Torsten Kröll (Schulamt Schwerin), Gerd Vorhauer (Geschichtslehrer und Yad Vashem -Aktivist), Anna Stocker (Yad Vashem) und Schulleiter Torsten Schwarz v.l.Monika Maria degner

Nach der Unterschrift  (v.l.): Torsten Kröll (Schulamt Schwerin), Gerd Vorhauer (Geschichtslehrer und Yad Vashem -Aktivist), Anna Stocker (Yad Vashem) und Schulleiter Torsten Schwarz v.l. Foto: Monika Maria Degner

Seit dem 15.September 2018 ist unsere Schule eine ICHEIC-Partnerschule. Damit haben wir unsere jahrelange Zusammenarbeit mit der Internationalen Schule für Holocauststudien in Jerusalem auch institutionell verankert und ihr einen neuen Rahmen gegeben. Eine Arbeitsgruppe mehrerer Kolleg/inn/en erarbeitet zur Zeit ein Konzept, um unsere Arbeit zum Thema “Erziehung nach dem Holocaust” zu einem integralen Bestandteil unseres Schulprogramms zu machen. Die Ungeheuerlichkeit des schieren Ausmaßes des Massenmords, die Grausamkeit vieler historischer Zeugnisse und vieler Einzelheiten sind für viele Jugendliche so belastend, dass es ihnen schwer fällt, sich so mit diesem Teil unserer Geschichte zu befassen, dass ihnen daraus ein Lernen für die Zukunft möglich ist.Wenn wir also erreichen wollen, dass unsere demokratische Gesellschaft auch aus der Geschichte des Holocausts lernen kann, dann muss es darum gehen , Schüler/inne/n über das geschichtliche Wissen hinaus einen persönlichen Zugang zu diesem Thema zu ermöglichen, Empathie mit den Opfern zu fördern.

Die gemeinsamen Ziele unserer Partnerschaft formuliert die Internationale Schule für Holocaust-Studien wie folgt: “Wissen und die Vermittlung von Wissen erfüllt in diesem Zusammenhang zwei unterschiedliche Funktionen: Einerseits dient geschichtliches Wissen dem besseren Verständis der Gegenwart und hilft uns, Fehler aus der Vergangenheit nicht zu wiederholen. Andererseits erfüllt das Lernen und Wissen insbesondere im Zusammenhang mit der Geschichte des Holocaust aber auch die Aufgabe, der Opfer zu gedenken und die Erinnerung an sie zu bewahren. Lernen über den Holocaust ist somit der Versuch, der physischen Vernichtung nicht den anvisierten „Gedächtnismord“ am europäischen Judentum folgen zu lassen.” In diesem Sinne wollen wir auch in dem langsam wachsenden Netzwerk der ICHEIC-Partnerschulen mitarbeiten.

Erinnern ist Menschenpflicht (svz 17-09-2018)

Das Eldenburg Gymnasium in Lübz schloss einen Kooperationsvertrag mit der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem

Nach der Unterschrift Aufstellung zum Fotoshooting (v.l.): Torsten Kröll (Schulamt Schwerin), Gerd Vorhauer (Geschichtslehrer und Yad Vashem -Aktivist), Anna Stocker (Yad Vashem) und Schulleiter Torsten Schwarz v.l.Monika Maria degner

Nach der Unterschrift Aufstellung zum Fotoshooting (v.l.): Torsten Kröll (Schulamt Schwerin), Gerd Vorhauer (Geschichtslehrer), Anna Stocker (Yad Vashem) und Schulleiter Torsten Schwarz Foto: Monika Maria degner

Monika Maria Degner Lübz Langsam füllt sich der Musikraum im Eldenburg Gymnasium. Schüler- und Elternvertretungen sowie Schülerinnen und Schüler aus themennahen Geschichtskursen bis hinauf zur zwölften Klasse suchen ihre Plätze. Die Gäste sammeln sich vorne um das Lehrerpult herum. Es sind neben der Mitarbeiterin der Gedenkstätte Yad Vashem, Anna Stocker, noch Doris Lipowski vom Kultusministerium MV und Schulrat Torsten Kröll.

Heute soll hier ein Kooperationsvertrag zwischen dem Lübzer Gymnasium und der zentralen Holocaust-Gedenkstätte Israels, Yad Vashem, unterzeichnet werden. Das Eldenburg Gymnasium ist erst die zweite Schule in MV, die diesen Vertrag erhält. Diesen Beitrag weiterlesen »

Selbstbewusst dank Ehrenamt (svz 15-09-2018)

„Jugend im Ehrenamt“– heute: Gastführerin Henriette Schröder überwand ihre Schüchternheit und zeigt Besuchern ihre Heimatstadt

Fremdenführerin Henriette Schröder

So einen Turm habe nicht jeder Ort, in seiner Mitte zu stehen, sagt die junge Fremdenführerin Henriette Schröder. Foto: Franziska Gutt

Franziska Gutt Lübz Immer mehr Jugendliche engagieren sich freiwillig. Das tun sie nicht für Geld, sondern für Spaß und Anerkennung. Hierfür haben die Heranwachsenden zahlreiche Möglichkeiten: Senioren vorlesen, bei der Feuerwehr oder in einer politischen Organisation aktiv sein, sich um den Naturschutz kümmern oder sich als Klassensprecher für Mitschüler einsetzen. Ziel ist es, sich für das Gemeinwohl einzubringen. Wir stellen in dieser Woche Jugend im Ehrenamt vor. Heute: Henriette Schröder engagiert sich als Fremdenführerin.

Ein bisschen mehr aus sich herauskommen, das habe die 17-jährige Henriette Schröder vor einigen Jahren angetrieben, sich auf die Stelle als ehrenamtliche Gastführerin für die Eldestadt zu bewerben. „Weil ich, als ich noch jünger war, so schüchtern gewesen bin und auch einmal etwas Neues ausprobieren wollte, habe ich mich dann als Stadtführerin ausbilden lassen“, so die Gymnasiastin. Diesen Beitrag weiterlesen »

Neues Schulgebäude – Schüler des Eldenburg-Gymnasiums zogen vor zehn Jahren in den Neubau (svz 12-09-2018)

Lübz Lange hatte es gedauert. Ganze 17 Jahre. Doch dann war die Zeit der auseinanderfallenden Videoschränke, des Platzmangels und der zugigen Fenster vorbei. Vor zehn Jahren nahm das neue Eldenburg-Gymnasium in Lübz seinen Betrieb auf. „Wir haben es endlich geschafft“, sagte Schulleiter Horst-Dieter Schneider damals.

Das Schulgebäude mit den gelben Akzenten wurde vor zehn Jahren in Betrieb genommen. Foto: Brandt

Das alte Gymnasium beschrieben die Schüler Lara Göricke, Marie Born und Norman Güttler als marode. Es habe einen traurigen Eindruck gemacht. Vor allem im Vergleich mit dem neuen Gymnasium. Das sei hochmodern und perfekt ausgestattet. „Das neue Schulhaus, in warmen Gelb- und Orangetönen gestrichen, steigert die Wohlfühlatmosphäre erheblich“, schrieben die drei Schüler vor zehn Jahren in einem Gastbeitrag. In allen Belangen sei das neue Gymnasium besser. Vor allem die technische Ausrüstung der Klassenräume überzeugten die Schüler. Dazu gehörten moderne Computer und Touchscreen-Tafeln. Diesen Beitrag weiterlesen »

Guter Unterricht weiterhin im Fokus am EGL – Schulen zum Leben –

In der Vorbereitungswoche zum Schuljahr 2018/19 nutzten die Lehrerinnen und Lehrer des Eldenburg Gymnasiums Lübz erneut zwei Tage, um sich im Rahmen des Projektes „Schulen zum Leben“  intensiv mit den beiden letzten „Haltungen erfolgreicher Lehrpersonen“ nach Hattie & Zierer auseinander zusetzen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Welt ist mehr als nur Europa (svz 20-08-2018)

Rotaryclub Parchim sorgt für Schüleraustausch rund um den Globus / Erfahrungen und Freundschaften fürs Leben

Carlo Ihde Plau am See/Parchim

Austauschschüler 2018 b

Schüler aus der Region und aus aller Welt bringt der Rotary Club Parchim miteinander in Austausch. Die neuen Gastschüler wurden am Sonnabend in der Plauer Marina in großer Runde zum neuen Schuljahr begrüßt.
Foto: carlo Ihde

Das Schuljahr beginnt heute für vier Jugendliche an den Parchimer und Lübzer Gymnasien deutlich anders als gewohnt: Nämlich tausende Kilometer entfernt von zu Hause. Möglich macht das der Rotary Club Parchim. Nicht alleine. Hinter dem Namen Rotary stehen Clubs weltweit, die nahe Kontakte pflegen, mit viel ehrenamtlichem Engagement dazu beitragen, dass verschiedene Enden der Welt sich ein bisschen besser kennenlernen und soziale Projekte mit Leben gefüllt werden. Am Sonnabend sind die vier jungen Gäste aus Übersee bei bestem Wetter in Plau am See von ihren Gastfamilien, zukünftigen Lehrern und den Rotariern offiziell begrüßt worden. Martin Doller, Jugenddienstbeauftragter der Parchimer Rotarier ist sichtlich stolz: „Wir hatten noch nie vier Gastschüler gleichzeitig.“ Die Schülerinnen und Schüler kommen aus Brasilien, Bolivien, Taiwan und aus den USA. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf geht´s ins Schuljahr 2018/19

Schulbeginn-300x225Liebe Schüler*innen und Eltern,

nun ist es wieder soweit. Nach sechs erlebnisreichen und erholsamen Sommerferienwochen starten wir gemeinsam am  20. August in das neue Schuljahr.

Zur Begrüßung treffen sich alle Schüler*innen und Lehrer*innen um 07.55 Uhr im Atrium. Im Anschluss starten die Klassen dann in die traditionelle Methodenwoche.

In dieser Schulwoche endet der Unterricht für alle Klassen jeweils um 13.55 Uhr. 

wichtiger Hinweis:

Alle motorisierten Zweiradfahrer parken ihre Mopeds und Motorräder bitte auf dem Zweiradparkplatz.

Bitte beachtet die Busabfahrtszeiten.

Die Schulleitung

Endlich Ferien !!!

AdobePhotoshopExpress_7b19b8efcaa74241b18dbf9c2837f22f

Auszeichnungen

Studien- & Berufsorientierung

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche

Besucher

  • 196734Besucher gesamt:
  • 52Besucher heute:
  • 350Besucher gestern:
  • 0Besucher online:
  • 30. März 2012gezählt ab: