“Menschen erwecken Strukturen zum Leben” – Konsolidierung, Differenzierung und Digitalisierung der Lernangebote am EGL

Die pädagogischen Tage im Rahmen der Vorbereitungswoche standen diesmal erneut im Zeichen der Unterrichtsentwicklung und wie immer wurde die Kooperation der Lehrpersonen groß geschrieben. Das Kollegenteam arbeitete - anknüpfend an den pädagogischen Tagen im April – die ersten beiden Tage intensiv am “Feinschliff” der GLUE-Einheiten für das kommende Schuljahr. Im Focus standen die Aufgabenformate, die Abläufe und die feste Verankerung von binnendifferenzierten Lernangeboten. Parallel wurden die Aufgabenformate vereinheitlicht, digitalisiert und für die Arbeit auf unserer Lernplattform aufbereitet. Im engen Austausch wurden zudem die Vorlagen, Lernhilfen bzw. Rückmeldungen verfeinert und mit dem Wissen aus den Fortbildungsinhalten des Netzwerkes “Schulen zum Leben” neu strukturiert, um unseren SchülerInnen ein noch selbstständigeres und zielgerichtetes Lernen zu ermöglichen. Dazu erprobten die Lehrerinnen die entwickelten Instrumente und Aufgabenformate selbst, um diese noch vor deren Einsatz im Unterricht stärker aus dem Blick unserer Schülerinnen beurteilen zu können. Zielklarheit, Lebensweltbezug und Erwartungshaltungen waren wesentliche Kriterien. Die fachliche Begleitung übernahm erneut Frau Eisenhardt vom IQMV.

Weitere wichtige Grundlagen zur digitalen Einbindung des Materials in den Unterricht legte der Workshop-Tag mit unserem Lernplattformpartner – itslearning. Frau Bewer arbeitet mit unserem Kollegenteam an den Funktionen und den pädagogischen Möglichkeiten der schulischen Lernplattform. Am Ende der für uns alle anstrengenden und inhaltlich sehr fruchtbaren Tage gehen wir gut gerüstet ins neue Schuljahr, um die erarbeiteten Lerneinheiten mit unseren SuS zu erproben, denn “Menschen erwecken Strukturen zum Leben” - wir bleiben dran!