Herbstgrüße aus dem Schulgarten des EGL

Für die, die es immer noch nicht wissen: Das Eldenburg-Gymnasium besitzt nicht nur viel moderne Technik, sondern auch etwas, was in unserer heutigen Zeit immer seltener an Schulen anzutreffen ist – ein Schulgarten!

Lange blieb die Fläche hinter dem Sporthallen-Parkplatz ungenutzt und verwilderte daher zunehmend. Bis im Sommer 2016 unter Leitung von Herrn Nagel ein Schulgartenkurs ins Leben gerufen wurde, der es sich zur Aufgabe machte, die verwilderte Fläche unter dem Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit und des Naturschutzes wieder herzurichten. Das, was seit nunmehr vier Jahren geschafft wurde, kann sich wirklich sehen lassen. Gemeinsam wurden eine Kräuterspirale gebaut und bepflanzt, Gemüsebeete und ein Hochbeet angelegt – auf denen in diesem Jahr zum ersten Mal Kartoffeln, Erbsen, Bohnen und einiges mehr geerntet werden konnte. Das Anpflanzen von Beerensträuchern und einer Wildhecke soll vor allem verschiedenen Tieren in Zukunft Lebensraum und Nahrung bieten. Zusätzlich wurden an den Bäumen um den Schulgarten herum Nistkästen angebracht, die jedes Jahr von diversen Vögeln gut besucht werden.

Blauer Natternkopf, rosa Moschusmalve, roter Klatschmohn, gelbe Königskerze und viele weitere Pflanzen lassen den Schulgarten im Sommer erblühen und dienen vielen Insekten, insbesondere Bienen, Hummeln und Schmetterlingen, als wertvolle Nahrungsquelle. Auch wenn es manchmal wild aussieht – für etliche Tiere und Pflanzen ist der Schulgarten ein wichtiger Rückzugsort!

Das größte Projekt jedoch wurde im letzten Jahr geplant und vollendet: der Bau eines Unterstandes, der zukünftig für gemeinsame Zusammenkünfte, etwa das schulische Arbeiten im Freien, genutzt werden kann. In diesem Zusammenhang sei zum einen Herrn Wintzer zu danken, der uns mit einer großzügigen Spende sehr unterstützt hat und damit die Errichtung erst möglich machte. Erbaut wurde der Unterstand vom Zimmereibetrieb Wagner aus Ganzlin, welcher hierbei wirklich sehr gute Arbeit gemacht hat. Auch hierfür gilt unser Dank.

Leider mussten aufgrund der Corona-Krise seit März die Arbeiten im Schulgarten weitestgehend ruhen, auch in diesem Schuljahr gibt es leider keinen aktiven Schulgarten-Kurs. Wir hoffen, dass dies im nächsten Schuljahr wieder anders laufen wird, da noch ein großes Projekt auf seine Vollendung wartet: die Anlage eines neuen Gartenteiches. Dieser wird die Lebensraumvielfalt des Schulgartens komplettieren und zusätzlichen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten.

Es lohnt sich also, einmal über das Gartentor zu schauen!