John Hatties Grüße aus Australien erreichen Kollegium des EGL auf Weiterbildung

Hattie I

Die beiden letzten Tage der Osterferien standen für die Lehrerinnen und Lehrer des Eldenburg Gymnasiums Lübz wieder ganz unter dem Motto „Schulen zum Leben – Lernen sichtbar machen“. Im Bücherhotel Groß Breesen fand die Fortbildungsreihe zu den zehn Haltungen von Hattie & Zierer mit Modul 7 und 8 ihre Fortsetzung.

Die am ersten Tag, dem 03.04.2018, vermittelte Haltung „Ich sehe mich als Veränderungsagent.“ (Ha 7) thematisierte die Einflussmöglichkeiten von Lehrpersonen auf die Lern- und Leistungsmotivation von Lernenden. In den Arbeitsphasen reflektierten die Lehrerinnen und Lehrer ihre bisher verwendeten Motivierungsstrategien und planten gemeinsam die Verwendung alternativer Vorgehensweisen sowie den Einsatz eines Advance Organizers zur effektiveren Motivierung der Lernenden in ihrem zukünftigen Unterricht. Auch nach dem offiziellen Ende des Fortbildungsmoduls wurde der professionelle thematische Austausch über Schule und Unterricht in Kleingruppen 

weitergeführt.P1280011

Im Fokus von Haltung 8 „Ich gebe und fordere Rückmeldung.“ stand am Folgetag das Feedback geben und nehmen. In Workshops beschäftigten sich die Lehrerinnen und Lehrer mit unterschiedlichen Methoden des Einholens und der professionellen Auswertung von Schülerfeedback sowie mit dem Geben von Lehrerfeedback unter Berücksichtigung aller Ebenen (Aufgabe, Prozess, Selbstregulation) und zeitlichen Perspektiven (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft). Ziel war es, die am Eldenburg Gymnasium Lübz bereits sehr erfolgreich etablierte Feedbackkultur auszubauen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Die dabei gesetzten Impulse basieren auf den Forschungserkenntnissen des australischen Bildungsforschers John Hattie. Der Projektleiter Prof. Dr. Zierer (Universität Augsburg), ein enger Kooperationspartner Hatties, ließ es sich auch diesmal nicht nehmen, persönlich die intensive und engagierte Arbeit des Lübzer LehrerInnenkollegiums unterstützend zu begleiten. Zum Abschluss der Fortbildungsveranstaltung überreichte er Herrn Schwarz, dem Schulleiter des Eldenburg Gymnasiums, eine von John Hattie mit einem Grußwort versehene, handsignierte Ausgabe des Buches „Kenne deinen Einfluss!“.

Das eine derart zielorientierte Entwicklungsarbeit von Schule und Unterricht, wie sie am Gymnasium Lübz stattfindet, auch überregional auf Anerkennung und Wertschätzung trifft, wurde durch den Besuch der Fortbildungsveranstaltung durch Herrn Dr. Viole (Direktor des Institutes für Qualitätsentwicklung M-V) und weiterer Angehöriger des IQ M-V und des Schulamtes sowie durch Vertreter der regionalen und überregionalen Presse deutlich.

 R. Bloch

Referentin für das Projekt “Schulen zum Leben”

Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern