Schnappschüsse

  • Volleyball-2016-12Lehrercontent-1464629553Volleyball-2016-2 HOMEPAGEMit-Argumenten-Stärke-gezeigt-c2 HOMEPAGEcontent-1464629552content-1464629538content-1464629542content-1464629533content-1464629546Theaterprobe-2016  HOMEPAGEStadtführer-einfach-2 HOMEPAGEcontent-1464629534content-1464629532Theaterprobe-2016content-1464629539content-1464629540content-1464629550content-1464629547content-1464629530content-1464629536Volleyball-2016-2 HOMEPAGEHerr Nagelcontent-1464629545BO- Tag 25.3.2017content-1464629544content-1464629548Zierer-2-lübzJD Fr. ThesdorfMit-Argumenten-Stärke-gezeigt-a HOMEPAGEcontent-1464629551Mit-Argumenten-Stärke-gezeigt-b HOMEPAGEcontent-1464629541JD ZuschauerTheaterprobe-2016  HOMEPAGEcontent-1464629535

1. Schulkonferenz

Mitglieder der Schulkonferenz Schuljahr 2016/2017

  • Schulleiter: Herr Schwarz
  • Vorsitzender der Schulkonferenz: Frau Thestorf
  • stellvertr. Vorsitzender: Herr Mohr
  • Mitglieder des Elternrates
  • Mitglieder des Lehrerrates
  • Mitglieder des Schülerrates

Elternrat Schuljahr 2016/2017

  • Herr Arning (Vors.)
  • Frau Graupner
  • Herr Mohr
  • Frau Haecker
  • Herr Schüler
  • Frau Staal
Weitere Informationen zum Schulelternrat erhalten Sie hier.

Lehrerrat Schuljahr 2016/2017

  • Frau Wende (wen@eldenburg-gymnasium.de)
  • Frau Thestorf (the@eldenburg-gymnasium.de)
  • Herr Bold (bol@eldenburg-gymnasium.de)

Schülervertreter  Schuljahr 2016/2017

  • Renee´ Mohr
  • Hannes Lohrmann

Was macht die Schulkonferenz

Die Schulkonferenz berät und beschließt über alle wichtigen Fragen der Zusammenarbeit von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten und deren Vertretungen. Beschlüsse über Angelegenheiten mit finanziellen Auswirkungen für den Schulträger sind gemeinsam mit diesem vorzubereiten und können nur mit Zustimmung des Schulträgers wirksam werden. Die Schulkonferenz soll bei Meinungsverschiedenheiten vermitteln und für einen sachgerechten Interessenausgleich sorgen.

Die Schulkonferenz entscheidet ferner über

  1. Einrichtung und Umfang von freiwilligen Schulveranstaltungen,
  2. Grundsätze für Umfang und Verteilung der Hausaufgaben und Lernerfolgskontrollen,
  3. die Vereinbarung von Schulpartnerschaften,
  4. Grundsätze für die Durchführung von Klassenfahrten und Wandertagen,
  5. eine Schulordnung zur Regelung des geordneten Ablaufs des äußeren Schulbetriebs einschließlich von Regelungen über
    • die Vergabe von Räumen und sonstigen schulischen Einrichtungen außerhalb des Unterrichts an schulische Gremien der Schülerinnen und Schüler und Erziehungsberechtigten im Einvernehmen mit dem Schulträger und
    • die Pausen- und Mittagsverpflegung sowie das Aufstellen von Getränke- und Speiseautomaten,
    • die Namensgebung nach Maßgabe von § 106 Absatz 2 ,
    • Verhaltensregeln für Schülerinnen und Schüler zur Gewährleistung des Bildungs- und Erziehungsauftrages und eines störungsfreien Miteinanders in der Schule.