EGLianer gewinnt Landes-Mathematikolympiade in Schwerin

Daniel Drüsedau setzte sich bei der Landesmathematikolympiade in Schwerin durch

DanielAn der diesjährigen Landesmathematikolympiade am 28. und 29. Februar 2020 am Goethe-Gymnasium in Schwerin nahm Daniel Drüsedau (Klasse 7c) als Schüler des Eldenburg-Gymnasiums teil und übertraf dabei alle Erwartungen. An zwei aufeinander folgenden Tagen musste er je eine Klausur schreiben und konnte am Ende als bester seines Jahrgangs bei der Siegerehrung in Schwerin die Glückwünsche von Bildungsministerin Bettina Martin und Prof. Dr.-Ing. Christian Fink (HS Wismar) entgegennehmen.

Die Ministerin sprach in ihrem Grußwort allen Teilnehmern ihre große Anerkennung zu. Sie betonte, dass gerade im mathematisch-technischen Bereich in Zukunft dringend guter Nachwuchs gebraucht werde. Dies bestätigte Christian Fink von der Hochschule Wismar. Vordere Plätze bei der Landesrunde qualifizieren die Teilnehmer für die Bundesrunde. Für Daniel ist in diesem Jahr jedoch jetzt erst einmal Schluss, da die Bundesrunde sich ausschließlich an Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 8 richtet. Natürlich besteht jetzt umso mehr der Ehrgeiz, dieses Ziel dann im nächsten Schuljahr zu erreichen. Und es gab eine weitere tolle Neuigkeit: Daniel darf am Förderprogramm „Jugend trainiert Mathematik“ teilnehmen, welches den Stipendiaten in Zusammenarbeit mit Dozenten einen tieferen Einblick in die Mathematik – über den Schulstoff hinaus -  gewährt, um begabten Schülerinnen und Schülern den Weg in die Wissenschaft aufzuzeigen.

Unser Dank geht auch an Herrn Janne, der Daniel als Mathelehrer bei der diesjährigen Matheolympiade begleitete.