Die digitale Schule im Landkreis (svz 28-03-2019)

Landkreis informiert am Eldenburg Gymnasium zur technischen Ausstattung

Lübz Über die Digitalisierung der Schulen haben sich am Mittwoch im Eldenburg-Gymnasium Lübz über 100 Vertreter von Schulen und Schulträgern im Dialog mit Fachleuten informiert. Ziel dieser zweiten Informationsveranstaltung unter Schirmherrschaft des Landkreises Ludwigslust-Parchim war die Präsentation der bereits erreichten Ergebnisse des kreislichen Projektes „Medienzukunft an Schulen“ mit den technischen Lösungen, da sich alle Schulträger und Schulen aufgrund der in Aussicht stehenden Bundesmittel zum Digitalpakt Schule auf den Weg begeben werden.Zu den von Thomas Sachs, Gruppenleiter Infrastrukturdienste Schulen bei KSM, vorgestellten Themen gehörten die Schulserver-Lösung, das Betriebs- und Betreuungskonzept, die Lernplattform „itslearning“ im Unterrichtsszenario, der Tafelbildsoftware sowie der Technikausstattung, der Internetauftritte und der weiteren Vorhaben. „KSM – Kommunalservice Mecklenburg“ ist IT-Dienstleister des Landkreises und ermöglicht die technischen Lösungen.

Der entscheidende Punkt der Digitalisierung der Schule ist die pädagogische Ausrichtung in der Arbeit mit den Schülern im Unterricht, wie Schulleiter Torsten Schwarz betonte. Grundlage ist die sinnvolle Nutzung von Technik und die Einbeziehung der Lehrerschaft. Diesen Prozess wird das Medienpädagogische Zentrum des Landes begleiten.

Der Landkreis befindet sich in Zusammenarbeit mit den Schulen auf dem Weg zur Digitalisierung seiner Schulen. Der Grundstein in Form der geschaffenen technischen Infrastruktur bei der KSM sowie der Gebäudeinfrastruktur und der technischen Ausstattung der Pilotschulen ist gelegt. (…)