Bei schönstem Sonnenschein Amphitheater genutzt

Die Aufführung des Wandertheaters „Ton und Kirschen“ war eine willkommene kulturelle Abwechslung nach der Corona-Zwangspause. Gezeigt wurde das Stück “Die Legende vom heiligen Trinker” von Joseph Roth.

IMG_3910Schüler, Gäste und Lehrer schwebten mit Hilfe eines mannigfaltigen Spiels, allerlei Sprachen, Musik, Kostümen, Tanz, einer kuriosen, sehr überraschende Bilder entstehen lassender Bühnenkonstruktion und nicht zuletzt unzähliger alter Requisiten -  Kinderwagen, Fahrrad, Lampenschirm, Kronleuchter, Musikbox, Reliquien – in eine längst vergessene Zeit.

IMG_3920Für 1,5 Stunden waren wir auf Reisen im Paris des frühen 20. Jahrhunderts. Im wahrsten Sinne wehte zum Klang der Melodie Pariser Luft durch die Reihen und eine Zuschauerin der 9. Klasse vermochte der Titelfigur zuzurufen: „Nein, nicht noch ein Schluck!“ vom Wein zu trinken. Doch der Hauptdarsteller war hin- und hergerissen von den Verlockungen der Stadt und seinen privaten Pflichten. Am Ende erlag er seinem Laster und ließ uns Zuschauer ganz verwirrt mit dem Satz: „Gebe Gott uns allen, uns Trinkern, einen so leichten und so schönen Tod!“ zurück.