Schnappschüsse

  • dsc_0092dsc_0003100_2778dsc_0060100_2846101_2678_0CIMG1586100_2839dsc_0033100_2861101_2682_0100_2768CIMG1590CIMG1589100_2830100_2836100_2735CIMG1596100_2741101_2667_0101_2692101_2667100_2754100_2734101_2680_0101_2684CIMG1608101_0117101_2682101_2669_0100_2732100_2837101_2669100_2838101_2683100_2743100_2804101_2678101_2670_0100_2785101_0063101_2665101_0041101_2680101_2665_0CIMG1605100_2747CIMG1591101_2670101_2688100_2858dsc_0026100_2795101_2689CIMG1602100_2816101_2683_0101_2690dsc_0035100_2852

Herzlich Willkommen

… am Eldenburg-Gymnasium in Lübz. Schauen Sie sich in Ruhe um und erhalten Sie durch das bereitgestellte Material einen Einblick in unser Gymnasium. Diesen Beitrag weiterlesen »

Berufsorientierungstag 2015 wirft seine Schatten voraus

Liebe Absolventen und Freunde des Eldenburg-Gymnasiums Lübz,

icon Berufsorientierunginzwischen ist es zur Tradition geworden, dass unser Gymnasium einen Berufs- und Studieninformationstag organisiert, auf dem Ehemalige und Freunde Fragen zur Berufswahl, zum Studium und zu vielfältigsten Wegen nach dem Abitur beantworten.

Im März 2015 findet diese Veranstaltung nun zum fünften Mal statt. Wir würden uns über Ihre Bereitschaft freuen, als Referent/in mitzuwirken. Diesen Beitrag weiterlesen »

Raus aus der Schule und rein in die Ferien

Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen erholsame Winterferien.  

88419073

Gymnasiasten ringen beim Volleyball-Turnier um den Sieg

101_3581101_3582Am Freitag, dem 19.12.2014, fand das alljährliche Weihnachtsvolleyballturnier an unserer Schule statt. Diese Sportveranstaltung am letzten Schultag vor den Ferien hat eine lange Tradition und wurde wie immer von den 11. Klassen organisiert, welche auch das Catering durchführten. Von 08.30 h bis 13.00 h standen sich die Mannschaften der Klassenstufen 9 – 12 im Wettkampf gegenüber. Diesen Beitrag weiterlesen »

Exkursion nach Rostock

Wir, die Klasse 7c, waren am 07.01.2015 mit Frau Bredow und Frau Waburg in Rostock zu einer Exkursion. Diese Exkursion machten wir im Zuge der Glue Phase zum Thema Mittelalter. Dort haben wir das Kloster zum Heiligen Kreuz  und die Marienkirche besucht. Zuerst erzählte man uns etwas über die Geschichte des Klosters. Diesen Beitrag weiterlesen »

In Schwerin befreit – Holocaust-Überlebender Zwi Steinitz traf Schüler im Landtag Schwerin (svz vom 21.01.15)

Zwi Steinitz (3.v.l.) gestern im Gespräch mit Schülern aus Parchim, Lübz und Schwerin Foto: Reinhard Klawitter

Zwi Steinitz (3.v.l.) gestern im Gespräch mit Schülern aus Parchim, Lübz und Schwerin
Foto: Reinhard Klawitter

Im Besucherraum des Landtages sitzen 35 Jugendliche und einige Erwachsene. Doch es ist nur eine Stimme zu hören. Schüler aus Lübz, Parchim und Schwerin folgen wie gefesselt den Erzählungen des lebhaften Mannes mit der Nummer auf dem linken Unterarm.

Zwi Steinitz wurde 1927 als Kind jüdischer Eltern im damals polnischen Posen geboren. Kurz nach der deutschen Besetzung Polens, im November 1939, musste die Familie die Heimat verlassen. 1942 deportierte man Eltern und Bruder in das Vernichtungslager Belzec. Sie starben dort. Ein tiefer Schmerz spiegelt sich in seinem Gesicht, während er davon erzählt. Zwi Steinitz überlebte und kam in das Konzentrationslager Plaszow. Diesen Beitrag weiterlesen »

FSJlerin mit dem richtigen Pfiff (svz vom 21.01.15)

Patrizia Schütz leistet ihren Freiwilligendienst am Lübzer Gymnasium / Nicht nur in ihrem Beruf sucht sie die Herausforderung
Sie gibt den Ton an: Nicht nur als zukünftige Lehrerin will sich Patrizia Schütz behaupten, sondern auch als Schiedsrichterin auf den Fußballplätzen im Land.  Foto: Nadja Hoffmann

Sie gibt den Ton an: Nicht nur als zukünftige Lehrerin will sich Patrizia Schütz behaupten, sondern auch als Schiedsrichterin auf den Fußballplätzen im Land.
Foto: Nadja Hoffmann

Sie hat sich viel vorgenommen in ihrem Jahr am Eldenburg Gymnasium in Lübz. Patrizia Schütz verbringt hier ihr FSJ – ihr Freiwilliges Soziales Jahr. „Ich möchte gern Lehramt studieren und kann in diesem Jahr herausfinden, ob es das richtige für mich ist“, erzählt die 18-Jährige. Ihre Bürotür ist für alle Schüler geöffnet.

Sie hat immer ein offenes Ohr für die Probleme der Jungen und Mädchen und ist sozusagen das Bindeglied zwischen Schülerschaft und Lehrerschaft.Neben einigen Projekten, die ihre Vorgänger bereits angefangen haben, wie beispielsweise die SoR-Gruppe (Schule ohne Rassismus), will Patrizia auch eigene Ideen umsetzen. „Wir planen demnächst die Veranstaltung ,Schlag den Fiedler’“, so die junge Frau. „Herr Fiedler ist der Sportlehrer der Schule und er muss in verschiedenen Spielen gegen unsere Schüler, Eltern oder Lehrer antreten.“ Diesen Beitrag weiterlesen »

Neu !! – Speiseplan online

Ab sofort finden Sie die aktuellen Essenspläne unserer Schulkantine auch auf unserer Homepage. Klicken Sie einfach auf die Rubrik “Pläne”. Wir hoffen, dass wir Ihnen und Ihren Kindern so die Auswahl erleichtern. Guten Appetit !

Die Königskunst des Streitgesprächs (SVZ vom 16.01.15)

Jugend debattiert: Eldenburg Schüler treten gegeneinander an / Gewinner fahren zum Regionalwettbewerb nach Wismar

Jugend debattiert 2015- 1

Team Pro: Isabell Schober und Friederike Wende. Im Team Contra: Lea Henke und Olaf Graupner

„Soll sich jede Schule eine eigene Facebook-Seite einrichten?“ – mit dieser Frage startete der Endausscheid der Sekundarstufe I im Schulwettbewerb „Jugend debattiert“. Im Team Pro: Isabell Schober und Friederike Wende. Im Team Contra: Lea Henkel und Olaf Graupner. Die Spielregeln sind relativ einfach. Beide Teams haben insgesamt 24 Minuten Zeit, die Gegenseite von ihrem Standpunkt zu überzeugen. Was sich erst einmal einfach anhört, folgt jedoch ganz bestimmten Regeln. Diesen Beitrag weiterlesen »

Lübzer Gymnasiasten für ein weltoffenes Mecklenburg

WP_20150112_009

Unsere Plakate auf der Schweriner Demo – verbindende Hände statt geballter Fäuste !

Am 12. Januar wollten auch die Eldenburg-Gymnasiasten der Gruppe “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” nicht tatenlos zusehen. Sie nahmen wie über 1500 andere engagierte Mecklenburger an der Demonstration gegen den von Fremdenfeindlichkeit und angstbesetzter Kleinkariertheit geprägten Schweriner Ableger der PEGIDA-Bewegung teil. Unsere Transparente für mehr Toleranz waren natürlich mit von der Partie, genauso wie die Laternen, mit denen wir den doch mehrheitlich rechtsradikal dominierten Flüchtlingsgegnern heimleuchten wollten. Es war spannend zu sehen, wie viele und auch unterschiedliche Menschen sich auf dem Alten Markt versammelt hatten, um ein Zeichen der Solidarität mit den Einwanderern zu setzen. An diesem Abend ist es uns allen gemeinsam gelungen,  klar zu machen, dass “die Mecklenburger” sich nicht vereinnahmen lassen wollen von denjenigen, die lauthals behaupten, sie seien das Volk und die dabei nichts anderes meinen, als dass Menschen anderer Herkunft hier nicht zu suchen hätten. Dafür danke noch einmal allen engagierten Teilnehmern an der Solidaritätsdemonstration !

Adventskonzerte des Schulchores begeisterten Publikum

Unter dem Motto „Immer, wenn es Weihnacht wird…“ fanden in der Adventszeit wieder die traditionellen Konzerte des Schulchores unter der Leitung von Musiklehrerin Konstanze Zielke statt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auszeichnungen

Studien- & Berufsorientierung

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche

Besucher

  • 66506Besucher gesamt:
  • 3Besucher heute:
  • 65Besucher gestern:
  • 0Besucher online:
  • 30. März 2012gezählt ab: