Herzlich Willkommen

sp_cmyk_2018_Nominierte-SchuleSchulen zum Leben Logo... am Eldenburg-Gymnasium in Lübz.  Schauen Sie sich in Ruhe um und erhalten Sie durch das bereitgestellte Material einen Einblick in unser Gymnasium.

wirsindeinefbs1logo YVJugend debattiert Logo

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lern mit uns !!! – Schnuppertage für zukünftige EGLianer

Auch in diesem Jahr laden wir wieder alle Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassenstufe 6 aus unserer Region herzlich zum “Schnuppern” zu uns ans EGL ein. Diesen Beitrag weiterlesen »

Schön war´s – Klassentreffen des Abiturjahrganges 2008

Ein wenig Spannung lag schon in der Luft. Hey, lange nicht gesehen! Wo bist du abgeblieben? Was machst du gerade? Hast du Kinder? Schön euch wieder zu sehen! So oder so ähnlich klang es am Samstag im Lübzer Atrium.  Diesen Beitrag weiterlesen »

ACHTUNG – Änderungen !!

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, Gäste, Freunde, Partner und Begleiter unseres Gymnasiums,

mit der Umstellung der IT an unserer Schule, hat sich nicht nur die technische Ausstattung der Räume geändert. Ab sofort gelten für alle KollegInnen neue dienstliche Email-Adressen, die Sie unserer Homepage unter der Rubrik Lehrer ->  Unser Kollegenteam entnehmen können. Ein Kontakt über die bisherigen Dienstmails ist nicht mehr möglich. Während der Umstellungszeit wird der  aktuelle Vertretungsplan nicht online einsehbar sein.

T. Schwarz

Startklar fürs Lernen der Zukunft (svz 13-10-2018)

Nach den Herbstferien mit neuer Technik versorgt: Lübzer Eldenburg-Gymnasium erhält als Pilotschule innovative IT-Ausstattung.

IT 129Vielleicht war es das schöne Wetter oder die Aussicht auf den kommenden Ruhestand, die den scheidenden Landrat Rolf Christiansen zu folgenden Worten inspirierte: „Manchmal ist es auch an der Zeit, die Geräte auszuschalten, um schöne Musik zu hören und ein schönes Buch oder eine seriöse Zeitung zu lesen.” Dies sagte der Politiker am Freitag in der Aula des Lübzer Eldenburg-Gymnasiums. Dabei waren er und sein Amtsnachfolger Stefan Sternberg gekommen, um eine innovative IT-Ausstattung im Wert von 900 000 Euro an Schüler und Lehrer zu übergeben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Zersetzung (svz 11-10-2018)

Mehrere Fallbeispiele gibt Dr. Sandra Pingel-Schliemann auch auf gedruckten Bildtafeln. Zersetzung konnte nur gelingen, weil so vieles in der DDR gelang.
Foto: Sabrina Panknin

EGLianer arbeiten zum Thema subtiler Terror in der DDR und treffen Zeitzeugen

Karin Ritters Leben endet im November 1990. Durch Suizid. Der Mauerfall liegt bereits ein Jahr zurück, als die Schweriner Kinderärztin ihr Leben beendet. Als Ärztin arbeitet sie bereits nicht mehr, hat sich viele Jahre zuvor schon abgeschottet, spricht nur noch wenig, ist depressiv. Karin Ritter ist mittlerweile in einer Psychiatrie untergebracht. Diagnose: Schizophrenie. Ihre „Zersetzung“ war erfolgreich.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Schulmannschaften im Fußball-Fieber (svz 11-10-2018)

Goldberg (…) In der Wettkampfklasse II standen zehn Partien auf dem Plan. Als einzige Regionale Schule traten die Freizeitfußballer aus Crivitz an und kassierten gegen die vier Mannschaften der Gymnasien Niederlagen. Diese vier Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Im letzten Turnierspiel hätte den Crivitzer Gymnasiasten ein Remis zum Sieg gereicht. Aber am Ende verloren sie trotz zahlreicher Torchancen mit 0:1 gegen das Friedrich-Franz-Gymnasium aus Parchim. Dritter wurde das Eldenburg-Gymnasium Lübz vor der KGS Sternberg.

Die RS Banzkow und das FFG Parchim reisen somit zum Regionalfinale am 30. April 2019 (WK II) in Grabow bzw. am 14. Mai 2019 (WK IV) in Schwerin. Die WK-IV-Mädels von der Regionalen Schule Lübz qualifizierten sich kampflos für das Regionalfinale.

Ein Dank gilt den Schiedsrichtern Mathilda Reinsch, Raven Baumann, Luca Krömer und Fabian Hund, die die Spiele souverän leiteten. Ein Dank auch an die „Verpfleger“ vom TSV Goldberg.

Ergebnisse
Wettkampfklasse IV: 1. RS Banzkow, 2. RS Goldberg, 3. RS Crivitz, 4. RS Lübz
Wettkampfklasse II: 1. Friedrich-Franz-Gymnasium Parchim, 2. Gymnasium Am Sonnenberg Crivitz, 3. Eldenburg-Gymnasium Lübz, 4. KGS Sternberg, 5. Regionale Schule Crivitz

Raimo Schwabe

“Adressat unbekannt” (svz 26-09-2018)

 Anne-Catrin Märzke kommt mit einem Stück im Koffer ans EGL
Anne-Catrin Märzke

Anne-Catrin Märzke kommt mit ihrem Kollegen Thaddäus Meilinger mit ihrer szenischen Lesung in das Eldenburg-Gymnasium.
Foto: Grit Siwonia

Anne-Catrin Märzke: Der Briefroman „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor gehört schon seit langer Zeit zu meinen Lieblingsbüchern. Ich habe das Buch oft verschenkt, und mich hat es gereizt, den Stoff zu adaptieren und auf die Bühne zu bringen. In 18 Briefen und einem Telegramm wird die Geschichte der beiden Deutschen Martin Schulze und Max Eisenstein erzählt, zwei Freunde, die Anfang des 20. Jahrhunderts eine gemeinsame Kunstgalerie in San Francisco betreiben. Obwohl die Geschäfte großartig laufen, entschließt sich Martin 1932 nach Deutschland zurückzukehren und die beiden beginnen ihre intensive Brieffreundschaft. Alles ändert sich, als Hitler 1933 an die Macht kommt…

Ist eine Lesung leichter als Schauspielen?

Es ist eine inszenierte Lesung. Das heißt, wir haben auf Grundlage der Briefnovelle auch Dialoge und Monologe eingebaut. Wir lesen nicht nur, sondern spielen auch. Es ist eine Zwischenform. Dennoch gibt es wie bei einer Theateraufführung Licht- und Musikeffekte und das Drumherum. Wir haben uns für diese Form entschieden, weil das Stück somit variabel genug ist, um es auch auf kleinen Bühnen aufzuführen. Man kann es bildlich gesprochen in einen Koffer packen und an kleineren Theatern oder Kulturhäusern zeigen. Das ist auch wichtig, um mit dem Thema beispielsweise an Schulen gehen zu können. Diesen Beitrag weiterlesen »

ExPro – Und was interessiert euch so?

Seit mehreren Jahren gibt es sie schon – EXPRO-Tage am EGL. Mehrere über das Schuljahr verteilt – Zeit für Exkursionen und Projekte.

IMG_1806Tage, an denen Schule noch lebendiger ist als ohnehin schon: Leckerer Duft überall, er strömt aus den Lehmbacköfen, die vor den Sommerferien im Wangeliner Garten mit eigenem Kopf entworfen und eigenhändig produziert wurden. Gewaltige Objekte, inzwischen getrocknet, werden befeuert, Teig wird geknetet, um die frischen Brote und Backwaren anschließend gemeinsam zu essen.  Eine weitere Schülergruppe ist an den Weidenhütten auf dem Schulhof beschäftigt, die frischen, hoch schießenden Jahrestriebe müssen eingeflochten werden. Engagiert widmen sie sich der Herausforderung. Diesen Beitrag weiterlesen »

Politische Luft schnuppern – Unsere Exkursion nach Berlin

Bartsch Dietmar 10.09.2018Am Montag, dem 04.09.2018, haben wir (die Klassen 9a und 10a) auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dietmar Bartsch die Gelegenheit bekommen, nach Berlin zu reisen, um mehr über den Bundestag zu erfahren und um Politik hautnah zu erleben.

In aller Frühe und bereit für den Tag starteten wir unsere Reise um 6:30 Uhr am ZOB in Lübz. Die dreistündige Fahrt nutzten wir, um unsere Gesangskünste unter Beweis zu stellen, bevor wir die Möglichkeit bekamen, im Paul-Löbe-Haus ins Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Friedrich Straetmanns (Die Linke) zu kommen.  Er erklärte uns, wie die Arbeit im Bundestag abläuft, wie sich der Arbeitstag eines Abgeordneten gestaltet und welche Möglichkeiten der politischen Beteiligung wir haben. Nach dem Gespräch stand ein Fototermin mit Herrn Straetmanns und allen Mitreisenden an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auszeichnungen

Studien- & Berufsorientierung

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche

Besucher

  • 193273Besucher gesamt:
  • 7Besucher heute:
  • 108Besucher gestern:
  • 1Besucher online:
  • 30. März 2012gezählt ab: