Herzlich Willkommen

sp_cmyk_2018_Nominierte-SchuleSchulen zum Leben Logo... am Eldenburg-Gymnasium in Lübz.  Schauen Sie sich in Ruhe um und erhalten Sie durch das bereitgestellte Material einen Einblick in unser Gymnasium.

wirsindeinefbs1logo YVJugend debattiert Logo

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ihr seid großartig – Sponsorenlauf am EGL (Vorab-Info)

Am Donnerstag fand bei strahlendem Sonnenschein und idealen äußeren Bedingungen der diesjährige “Sponsorenlauf” des Fördervereins auf dem Lübzer Sportplatz statt. Bei guter Stimmung, leckeren Würstchen und mitreißend, lauter Musik gingen Schüler, Eltern und Freunde an den Start, um so weit wie möglich in 60 Minuten zu kommen. Insgesamt erliefen die EGLianer, angefeuert von vielen Zuschauern fast genau 5000 Runden für die Schule, die Klassenkassen und den guten Zweck. Dabei stellte die Klasse 7c von Frau Zielke und Frau Schlott in diesem Jahr eine neue Bestmarke auf. Sie umrundete den Sportplatz sagenhafte 700 mal. Unabhängig davon wart ihr alle großartig. Wir bedanken uns bei allen Eltern, Großeltern, EGLianern und Unterstützern. Die genauen Ergebnisse aller Läufer und Klassen sowie den Spendenerlös geben wir in Kürze bekannt.

“Menschen erwecken Strukturen zum Leben” – Konsolidierung, Differenzierung und Digitalisierung der Lernangebote am EGL

Die pädagogischen Tage im Rahmen der Vorbereitungswoche standen diesmal erneut im Zeichen der Unterrichtsentwicklung und wie immer wurde die Kooperation der Lehrpersonen groß geschrieben. Das Kollegenteam arbeitete - anknüpfend an den pädagogischen Tagen im April – die ersten beiden Tage intensiv am “Feinschliff” der GLUE-Einheiten für das kommende Schuljahr. Im Focus standen die Aufgabenformate, die Abläufe und die feste Verankerung von binnendifferenzierten Lernangeboten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf geht´s ins neue Schuljahr

Liebe EGLianer,

sechs hoffentlich erholsame Ferienwochen liegen hinter euch. Am morgigen Montag beginnen wir – wie jedes Jahr – gemeinsam  das neue Schuljahr. Dazu treffen sich alle SchülerInnen und LehrerInnen um 07:50 Uhr im Atrium. Im Anschluss starten die Klassen dann  in die Methodenwoche.

Lübzer Abiturienten empfingen ihre Reifezeugnisse

Am Samstag war es wieder soweit. Nach den erfolgreich absolvierten Prüfungen erhielten die Abiturienten des Eldenburg-Gymnasiums ihre Abiturzeugnisse. Das diesjährige Motto „Welt der Wunder – wundersame Welt“ bildete den thematischen Rahmen für deren feierliche Übergabe. Wie immer begrüßte das Kollegenteam die Absolventen des Jahrgangs 2019 im festlich geschmückten und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Atrium. 

Abi 2019

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jahrbuchverkauf auf der Zielgeraden

Auch in diesem Jahr haben die SchülerInnen unserer Jahrbuchgruppe unter Leitung von Frau Müller und Herrn Vorhauer wieder ein tolles Jahrbuch mit Bildern und Artikeln als Erinnerung an das Schuljahr 2018-19 zusammengestellt. Der Verkauf läuft noch bis zum 27. Juni. Also nichts wie hin zur Jahrbuchgruppe und noch fix ein Exemplar bestellen.

Sponsorenlauf hilft helfen – 1600,- € für den Ambulanten Hospizdienst

Schüler des Eldenburg-Gymnasiums übergaben große Spende an Einrichtung am Rostocker Klinikum
IMG_0039

Stolze 1600,00 € konnten Schüler und Förderverein dem Rostocker Hospizdienst übergeben.

Einen großen symbolischen Scheck konnten die Mitglieder der Schülervertretung und der Schulförderverein des Gymnasiums am letzten Donnerstag den Vertreterinnen des Ambulanten Hospizdienstes am Klinikum Süd in Rostock überreichen. Das Geld für die große Spende hatten Schüler und Lehrer im vergangenen September beim alljährlichen Sponsorenlauf der Schule gesammelt. Dabei ist es nun schon gute Tradition, dass ein Teil der eingegangenen Spenden einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung gestellt werden und ein weiterer Teil kommt den Klassen bzw. dem gemeinsamen Schulleben zugute. Diesen Beitrag weiterlesen »

Jugendliche und die DDR: Aus einem Land vor ihrer Zeit (svz 20-06-2019)

Grenzradtour 2019


Der Blick durch den Zaun bleibt Menschen heutzutage zum Glück erspart. Jugendliche besuchen diese Woche dennoch Orte der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Es ist eine Aktion gegen das Vergessen.
Foto: Sascha Nitsche

Sommerlich gekleidet und frohen Mutes radeln 20 Jugendliche und ein paar Erwachsene am Mittwochmorgen von der Fähre in Darchau der aufgehenden Sonne im Osten entgegen. Der grasgrüne Deich liegt vor ihnen und der Radweg entlang der Hochwasserschutzanlage wartet nur darauf, von der Gruppe befahren zu werden.

Alles macht den Anschein, dass es sich bei den Radlern um ebensolche Touristen handelt, die nahezu täglich entlang des beliebten Elberadweges zu beobachten sind. Ganz so ist es jedoch nicht. Die Gruppe von rund 30 Personen ist in besonderer Mission unterwegs: Sie will das Spezielle in der idyllisch wirkenden Natur wiederentdecken.  Diesen Beitrag weiterlesen »

„Frau 56“ und das Zahlenfest – Wir sind dabei (svz 20-06-2019)

Erstes Lübzer Mathefest findet im September statt
Frau 56

Frau 56 ist eigentlich Claudia Ammann, die auch die Skulptur vor dem Amtsturm geschaffen hat. Foto: Kung

Armin Kung Lübz Mathematik ist nicht abschreckend, meist nur die Art und Weise, wie sie gelehrt wird. Dieser Gedanke motiviert Claudia Ammann seit Jahren. Ammann ist Steinbildhauerin aus der Gemeinde Benzin. Sie selbst fand ihren ganz eigenen Zugang zur Zahlenwelt. Zwischen dem Lübzer Brunnen und dem Amtsturm gestaltete sie vor 16 Jahren einen kleinen Park, den jeder Lübzer kennt. Auf der kleinen Anlage stehen Bänke mit dicken Holzsitzen und einige Bäume. „Dieser Platz wurde durch die Mathematik inspiriert und trägt einige Geheimnisse in sich“, sagt sie. Viele Besucher, die dort im Schatten sitzen, wissen nicht, dass sie auf einem überdimensionierten Matherätsel sitzen, das auf Quersummen und einem 9er-Zahlensystem beruht. Quersummen sind eigentlich leicht zu verstehen. Die Quersumme der Zahl 12 ist 3. Würde man die Buchstaben von Claudia Ammanns Nachnamen in Zahlen zerlegen, entsprechend ihrer Reihenfolge im Alphabet addieren, hieße sie „Frau 56“. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kerze leuchtet für Inklusion (svz 18-06-2019)

Schüler des Eldenburg-Gymnasiums und Mitarbeiter der Lewitz-Werkstätten arbeiteten ein Schuljahr lang zusammen
Die Kerzen können im Lübzer-Museum erworben werden: ein 3D-Drucker lieferte die Form. Armin Kung

Die Kerzen können im Lübzer-Museum erworben werden: ein 3D-Drucker lieferte die Form. Foto: Armin Kung

Armin Kung Lübz Ein ganzes Schuljahr an Arbeit geht zu Ende: mit Kerzen, Schokolade und Kalendern. Dies sind die Ergebnisse eines Inklusions-Projekts des Eldenburg-Gymnasiums Lübz und der Lewitz-Werkstätten Parchim. Wöchentlich trafen sich Schüler und die Werkstattmitarbeiter, um ihre Projekte zu entwickeln. Die zwei Gruppen stellten sich unterschiedliche Aufgaben: die eine Gruppe produzierte einen Kalender mit eigenen Fotos, die andere Gruppe besonders geformte Kerzen und Schokolade. „Die beiden Gruppen waren bewusst gemischt. Die Schüler, aber auch Behinderte sollten lernen sich aufeinander einzulassen. Das war gerade am Anfang nicht immer einfach, aber funktionierte dann ausgezeichnet“, sagt Kathleen Skiba, Bereichsleiterin Wohnen bei den Lewitz-Werkstätten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Bildungsministerin Bettina Martin besuchte das Eldenburg-Gymnasium in Lübz

Ministerin Martin: Lernen mit digitalen Medien ist keine Vision, sondern Schulalltag

BiBMLKldungsministerin Bettina Martin hat heute gemeinsam mit Landrat Stefan Sternberg das Eldenburg-Gymnasium in Lübz im Landkreis Ludwigslust-Parchim besucht. Bei ihrem Schulbesuch vor Ort hat sie sich bei einem Rundgang durch die Schule und in Gesprächen mit dem Schulleiter Torsten Schwarz, mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern über den Stand der Digitalisierung an der Schule informiert. Am Eldenburg-Gymnasium lernen 460 Schülerinnen und Schüler, die von 41 Lehrkräften unterrichtet werden.Foto: Silke Winkler

BM

Foto: Silke Winkler

„Ich bin sehr beeindruckt davon, was der Schulleiter und das Lehrerkollegium im Eldenburg-Gymnasium im Bereich der Digitalisierung schon auf den Weg gebracht haben. Hier gehört das Lernen mit digitalen Medien schon zum Schulalltag – dafür braucht es nicht nur die Ausstattung, sondern auch ein Lehrerteam, das die Digitalisierung im Unterrichtsalltag sinnvoll und gewinnbringend umsetzt. Das Eldenburg-Gymnasium geht hier mit aktiver Unterstützung durch den Landkreis beispielgebend voran“, zeigte sich Bildungsministerin Bettina Martin erfreut.Ab dem kommenden Schuljahr wird das Land den Schulen flächendeckend insgesamt 100 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren aus Bundesmitteln aus dem DigitalPakt zur Verfügung stellen. Mit diesem Geld soll der weitere Prozess der Digitalisierung in den Schulen unterstützt werden. „In Berlin habe ich den DigitalPakt für MV im Vermittlungsausschuss verhandelt. Jetzt freue ich mich, dass ich ihn als Ministerin im Land umsetzen kann“, sagte Martin. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auszeichnungen

Studien- & Berufsorientierung

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche

Besucher

  • 226212Besucher gesamt:
  • 64Besucher heute:
  • 104Besucher gestern:
  • 0Besucher online:
  • 30. März 2012gezählt ab: