Schnappschüsse

  • IMG_1018IMG_0460IMG_1036IMG_1082IMG_1085IMG_1029IMG_0032IMG_0037IMG_0623IMG_0471IMG_0642IMG_0984IMG_0998IMG_1032IMG_0552IMG_0263IMG_0025IMG_1005

Herzlich Willkommen

… am Eldenburg-Gymnasium in Lübz. Schauen Sie sich in Ruhe um und erhalten Sie durch das bereitgestellte Material einen Einblick in unser Gymnasium. Diesen Beitrag weiterlesen »

Thementag “Umgang mit neuen Medien” am 21.April 2015

“In den 45 Sekunden, die es sie kosten wird diesen Text zu lesen, werden etwa 180.000.000 Emails versandt, 125.000 Stunden Video auf Youtube abgespielt und 2.800.000 Facebook-Eintraege geliked worden sein. Wir leben in einer Zeit unvorstellbarer Mengen von Daten die jeden Tag generiert und transferiert werden, nicht zuletzt durch die Generation die heute die Schulbank drueckt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Herzlichen Glückwunsch – Matthias

Bild MatthiasBeim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ hat Matthias Arnold aus der Klasse 12 b in diesem Jahr mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten den Landessieg errungen und sich damit für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Als „Meisterschüler“ überzeugte er mit einer außerordentlich gelungenen Interpretation auf seinem Instrument der Tuba die Jury und stellte sein hohes Können unter Beweis.

Wir wünschen ihm beim Bundeswettbewerb viel Erfolg.

Sechs Eleven aus Lübz und Umgebung tauchten mit United Divers BBS e.V. in Güstrower „Oase“ ab (SVZ)

Nach ausgiebiger theoretischer Einführung (zwölf Stunden u.a. in Physik des Tauchens, Tauchmedizin und Dekompression, Tauchausrüstung und Tauchtechniken) sind dieser Tage sechs Tauchsportneulinge, darunter auch wieder Lübzer Gymnasiasten, erstmals mit voller Montur eines waschechten Druckluft-Gerätetauchers in „die Fluten“ gestiegen. Auch wenn dieser allererste Tauchgang im vergleichsweise angenehm temperierten Schwimmbecken des Güstrower Hallenbads „Oase“ stattfand, war er doch eine Herausforderung für die 13- bis 37-Jährigen aus der Region zwischen Lübeck und der Seenplatte.23-69159398-23-69162610-1426602522

Jürgen Frehse und Christian Ries, die beiden Tauchlehrer des am Broocker Badestrand unweit von Lübz beheimateten Tauchsportvereins United Divers BBS e.V., halfen den Anfängern zunächst beim korrekten Anlegen des aus Druckluftflasche, Tarierweste, Atemregler „Octopus“ sowie Gürtel mit Bleigewichten bestehenden Tauchsets – seine persönliche ABC-Ausrüstung (Tauchermaske, Schnorchel und Flossen) hatte jeder selbstverständlich schon an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Mit Powerpoint und Salbentiegel – Ehemalige Schüler des Eldenburg-Gymnasiums referierten für die Klassen zehn und elf über ihre Ausbildungs- und Studienerfahrungen (SVZ)

Früher wurden Bewerbungen in den Personalbüros angeblich in Waschkörbe gefüllt, auch solche um Ausbildungsplätze. Heute haben die sprichwörtlichen Waschkörbe fast schon ausgedient, da die Deutschen seit Jahren weniger Kinder bekommen. Viele Unternehmen irritiert dieser Rückgang der Bewerberfluten. „Heute müssen wir Bewerber nehmen, die früher keine Chance auf eine Ausbildung gehabt hätten“, klagte die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Gleichfalls konstatiert der Interessenverband einen Rückgang der Bewerber um eine duale Ausbildung, obwohl sie an Attraktivität doch gewonnen habe. Immerhin reiche ein erfolgreicher Abschluss. Abitur müsse nicht sein.23-69126623-23-69126624-1426515080

Vielleicht wirkt Oliver Maaß, der gerade eine duale Ausbildung macht, deshalb so zufrieden. Seine Mitarbeit ist begehrt. Der ehemalige Abiturient des Eldenburg-Gymnasiums studiert BWL und tritt anlässlich des Berufs- und Studienorientierungstages an seiner alten Schule voller Enthusiasmus und mit einer umfangreichen Powerpoint-Präsentation für seinen praktischen Ausbilder, die Wemag, ein. Partner im dualen System ist die Wirtschaftsakademie Lübeck. Die Unternehmensgruppe Wemag, das „drittgrößte Unternehmen in MV“, bietet dual außerdem die Studiengänge regenerative Energiesysteme und Energiemanagement sowie Wirtschaftsinformatik an. Ein Anforderungsprofil gibt es allerdings nach wie vor: gute bis sehr gute Schulleistungen, auch in den drei Basisfächern Deutsch, Englisch, Mathematik, sagt die Powerpoint-Projektion. Diesen Beitrag weiterlesen »

Anfassen erlaubt – Museumsbus startet in Lübz (svz)

WP_20150302_005Jüdisches Museum Berlin tourt durch Mecklenburg / Erste Station war in dieser Woche das Eldenburg-Gymnasium Lübz

Die erste Station des bunten Museumsbusses in diesem Jahr war Lübz. Jede weiterführende Schule kann sich um die Ausstellung des Jüdischen Museums Berlin bewerben und Geschichtslehrer Gerd Vorhauer vom Eldenburg Gymnasium hatte die Initiative ergriffen. Nach der Lübzer Station wird das mobile Museum weiter zu Schulen in Wismar, Sanitz, Torgelow und Neustrelitz rollen.

„On Tour. Das Jüdische Museum macht Schule“: Der großzügige Raum im Eldenburg-Gymnasium sieht ein bisschen so aus wie ein Abenteuerspielplatz für Inhalte. Fünf knallrote Würfel, auf denen es sich auch gut sitzen lässt, ziehen sofort die Blicke an. 23-68863223-23-68863225-1425653329

Auf einem langen Tisch sind einzelne Exponate aufgebaut, ein siebenarmiger Leuchter signalisiert schon bei Eintritt, dass es sich hier um eine Ausstellung zum Thema Judentum handelt. Einige der Objekte scheinen auch aus der Reihe zu tanzen, warum zum Beispiel liegt neben Tora-Rollen eine Barbie-Puppe? Diesen Beitrag weiterlesen »

Zweiter Preis für Paul Nolde bei der 54. Landesmathematikolympiade in Rostock

Zwei Schüler unserer Schule brachen am Freitag, dem 20. Februar zur Christophorus-Jugenddorfschule nach Rostock auf, um sich mit den insgesamt 310 Teilnehmern der Landesrunde zu messen.

Hier wird heftig geknobelt

Hier wird heftig geknobelt

Helmut Schwarz, der Organisator der Landesrunde in Rostock, begrüßte die Teilnehmer mit einer Aufgabe zum Warmrechnen und der Darbietung zweier Schülerinnen, die den „Mathekönig“ (frei nach dem „Erlkönig“) rezitierten und einen Text von Prof. Manfred Spitzer darboten über die Notwendigkeit des angstfreien Lernens für jedes Fach, aber besonders für die Mathematik. Denn unter Angst gelernte Inhalte hemmen das kreative Problemlösen. Daraufhin wünschte der Schulleiter des CJD, Steffen Kästner, allen Mathebegeisterten Raum für gewaltfreie und kreative Lösungen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Strahlengefahr weit unterschätzt (svz)

Baubiologin Birgit Pfaff an Lübzer Eldenburg-Gymnasium zu Gast / Gedanke an Abend für alle Eltern / Offizielle Grenzwerte keine Hilfe

Angesichts ausufernder Handy-/Smartphone-Bestände und ihres rücksichtslosen, weil in wichtigen Bereichen von Unkenntnis geprägten Einsatzes hat sich Baubiologin Birgit Pfaff zum Ziel gesetzt, besonders junge Menschen über die Gefahren für ihr Leben aufzuklären.

23-68417830-23-68417831-1424272100 Unlängst geschah dies an der Goldberger Husemann-Schule (wir berichteten), nun scheint daraus eine kleine Reihe zu werden. Dieser Tage war die Kreienerin in einer neunten Klasse des Eldenburg-Gymnasiums zu Gast, um mit den Schülern über die neuen Techniken und ihre oft fatalen Nebenwirkungen zu sprechen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kurz ins Mittelalter zurückversetzt (svz)

Neues Wissen von siebten Klassen im Lübzer Eldenburg-Gymnasium präsentiert / Spezielle Form des Unterrichts findet großen Anklang
Lübz

In den vergangenen Monaten haben sich die drei siebten Klassen des Eldenburg-Gymnasiums intensiv mit dem Mittelalter beschäftigt. An drei unmittelbar aufeinander folgenden Abenden präsentierten sie das neue Wissen dann vor ihren eigenen und den Verwandten der Mitschüler im mit Stroh ausgelegten Atrium. Themen unter anderem: Bekleidung, Handel, der Aufbau von Burgen, Waffen und das Leben allgemein.Unbenannt (24)

Die 7b und 7c hatten drei Wochen lang keinen anderen Unterricht, sondern widmeten sich ausschließlich der Epoche Mittelalter. Dem ersten Abschnitt waren Basis-Aufgaben vorbehalten. Neben die Menschheit seinerzeit quälenden Krankheiten wie Pest und Cholera ging es im mathematischen Bereich zum Beispiel darum, den Grundriss einer großen Kirche maßstabsgerecht zu zeichnen. In der Geographie wurde vermittelt, wo Marco Polo entlang fuhr und die Schüler mussten sein Seeweg auf einer Weltkarte einzeichnen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Landesfinale erreicht – Starke Leistung der „EGLianerinnen“

Sieger Sek I  Lea Henke u Friederike Wende (Lübz) - Sieger Sek II  Erik Jahn und Gregor Heilborn (Schwerin)

Lea Henke und Friederike Wende gewannen in der Sek I

Gleich im Doppelpack haben Lea Henke und Friederike Wende im Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ mit dem ersten und dem zweiten Platz ihr Können unter Beweis gestellt und werden nun den Westmecklenburger Schulverbund im Landesfinale vertreten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Auszeichnungen

Studien- & Berufsorientierung

Studienfach eingeben:
Erweiterte Suche

Besucher

  • 72695Besucher gesamt:
  • 5Besucher heute:
  • 30Besucher gestern:
  • 0Besucher online:
  • 30. März 2012gezählt ab: